Mein Bandleben

Frets Unlimited Bluegrassfestival Thun
Frets Unlimited Bluegrassfestival Thun

 

Mit 18 spiele ich zum ersten Mal in einer Band  mit. Zuerst nennt sich diese "Bernese Three", später "Bluegrass Blossoms". Die grosse Zeit der Bluegrass Blossoms verpasse ich, da ich nach der Berufslehre zwei Jahre in Deutschland verbringe. Auf den Schallplatten wirke ich nicht mehr mit, werde aber noch kurz erwähnt.

 

Mit ca. 35 lerne ich den Banjoisten Silvio kennen. Wir verstehen uns glänzend und fangen an, zusammen aufzutreten. Grösstes Event ist, in Paris ein paar Tage Strassenmusik machen. Das ist eine Riesengaudi. Ganze 260 Franc spielen wir in drei Tagen ein. Das entspricht etwa 40 Euro.

 

Später gesellt sich Markus zu uns. Ich wechsle von der Gitarre zum Bass; ganz einfach, weil ich der einzige bin, der einen besitzt. Wir nennen uns "Frets Unlimited". Nie wissen wir ganz genau, wie viele beim nächsten Auftritt mitspielen werden. Silvio spielt Banjo, Markus Gitarre, Ursula Fiddle, Nick 2. Gitarre, ich manchmal Bass und wenn der Bassist mitspielt wechsle ich zur Gitarre. Daher wissen wir nie, wie viele Frets (Bundstäbchen) mitspielen werden. Daher unlimited. Aber, es macht Spass.

 

Irgendwie fange ich an, diese Zeit zu vermissen.